IMMOBILIEN AUFMÖBELN

„Der erste Eindruck zählt. Verliebt sich ein Interessent auf den ersten Blick, sind die Würfel für eine Kaufent-scheidung schon fast gefallen.“ 

                  Philip Wilstrup

HOME STAGING

Häuser und Wohnungen mit Hilfe von neutralen Möbeln, Dekoration und Accessoires verkaufsfördernd in Szene setzen – das ist die Philosophie von Home Staging. Was in Amerika schon lange populär ist, wird hierzulande auch immer beliebter. Denn
eine Immobilie findet viel schneller einen Käufer, wenn der sich bei der ersten Besichtigung schon gut vorstellen kann, in ihr zu leben. Und, so die Erfahrung von WILSTRUP Immobilien: Sie erzielen einen 10 bis 15 Prozent höheren Preis, wenn eine Immobilie „entpersonifiziert“ wird. 

 

Home Staging
Zehn gute Gründe fürs „Aufhübschen“

Leere Räume haben alle etwas gemeinsam: viel Potenzial und Raum für Ideen. Die meisten Interessenten dagegen können sich bei einem leeren Raum nur schwer die die Dimensionen vorstellen. Passt dort mein Sofa hin? Was ist mit dem Bett? Also präsentieren wir einen möblierten Raum, der ihre Fantasie anregt.

Die Räume sollten eine lebendige Geschichte erzählen! WIE könnte man in diesen Räumen wohnen und WAS könnte man dort erleben? Modernes, leichtes Mobilar und wenige, helle Accessoires machen einem potentiellen Käufer Appetit darauf, endlich selbst in den Räumen wohnen zu können.

Eine alte Wohnzimmereinrichtung interessiert keinen ... Und sie erzählt auch leider die falsche Geschichte. Nämlich die, dass der Verkäufer gerade auszieht und die Wohnung nicht mehr zu seinem Leben passt. So eine Wohnung drückt eher auf die Stimmung, als als Lust auf einen Kauf zu machen.

Retro ist zwar sehr angesagt, aber in einer grünen Küche mit blinder Spüle und alten Elektrokochplatten will heute niemand mehr kochen. Das macht vielleicht Lust auf Mettigel und Toast Hawaii, aber nicht auf ein neues Zuhause. Entweder raus damit oder mit viel Licht und schönen Accessoires aufwerten. 

Aufräumen tut niemand gern. Und bei anderen schon gar nicht. Deshalb sind klare und luftige Räume besonders wichtig. Weg mit der alten Zeitschriftensammlung, dem muffigen Wäschehaufen im Schlafzimmer und den Urlaubsfotos auf dem Nachttisch – zuviel Persönliches schreckt andere ab.

Niemand steht gern im Dunkeln. Eine angenehme Beleuchtung ist darum ein ganz besonderes Highlight. Ein paar Reflexe setzen geschickt platzierte Tischleuchten oder dekorative Stehlampen. Ein paar schöne Lampenschirme anstatt trauriger Kabel von der Decke können ebenfalls schon die „halbe Miete“ sein.

Leere Räume hallen einfach furchtbar. Das Geräusch der eigenen Stimme irritiert jeden potentiellen Käufer und lässt die Stimmung gleich um ein paar Grad sinken. Abhilfe bringt da nur textiles Einwirken: Ein paar kuschelige Teppiche, bunte Kissen und ein paar luftige Vorhänge wirken da wahre Wunder.

Welche Räume bieten sich für welche Funktion an? Gezielter Möbeleinsatz zeigt, was in einer Immobilie steckt. Ein Sofa im potentiellen Wohnzimmer, ein Schreibtisch in einem potentiellen Homeoffice und ein Spielteppich im potentiellen Kinderzimmer erklären die Immobilie ganz von selbst!

Beim ersten Date zeigt man doch zuerst seine Schokoladenseite, ganz klar! Und das sollte eine Immobilie auch so machen! Wenn das Wohnzimmer mit der großen Fensterfront der schönste Raum im ganzen Haus ist, sollte man es auch optisch schön gestalten und in den Vordergrund rücken.

Sag's doch mit Blumen... das funktioniert immer! Eine hübsche Vase hier, ein farbenfroher Druck an der Wand, ein paar Kuschelkissen auf der Couch. Eine gezielt eingesetzte Dekoration bringt Leben in ein unbewohntes Haus. Und genau diese Kleinigkeiten können es sein, die aus einem Interessenten einen Käufer machen. 

01

02

03

04

05

06

07

08

09

10

Wilstrup Immobilien

Philip Wilstrup

Holtenauer Straße 73

24105 Kiel

 

T +49 431 58 78 090

F +49 431 58 78 089

M +49 171 31 68 213

INFOS GEWÜNSCHT?

Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Drücken der Senden-Taste erklären Sie sich einverstanden.

© 2017 by Wilstrup Immobilien